Project Description

Umbau in Pasching

Der Umbau in Pasching – das ungenutzte Elternhaus aus den 1950er Jahren soll im Kern erhalten bleiben – wird in eine moderne Wohn- und Arbeitsumgebung umgebaut und erweitert.

Somit vergrößert ein Wintergartenzubau über einem bestehenden Keller die Bürofunktion im Erdgeschoss und erweitert die darüberliegende Wohnung um eine Aussenterasse. Das Büro beim Umbau in Pasching öffnet sich über eine breite Holzterrasse und Stufen in den parkähnlichen Garten.
Das Dachgeschoss ist als eigenständige Wohnebene ausgebaut und mittels einer Dachterrasse mit dem Aussenraum verbunden.
Hochqualititive, ökologische Baumaterialien, Lärchenholz, Eichenparkette und heimische Natursteine finden bei dem Umbau in Pasching Seite an Seite mit den bestehenden Materialien des Hauses Verwendung.

„Wir waren mit Ihrer Leistung – von der Planung bis zur Bauabwicklung – sehr zufrieden und durften einen „Rundumservice“ genießen, der uns vieles erleichtert hat.“
Dr. Gerhard Poscher

Planungsumfang:
Gesamtplanung mit Örtlicher Bauaufsicht

Statik: DI Johann Weilhartner, ZTW, Ried/Innkreis

Ausschreibung: BM Gerhard Moser, Pucking

Nutzfläche: 150m2

Fotos: Josef Maier, lobmaier architekten

Beim Umbau in Pasching sind einzelne Highlights aus den 1950ern sorgfältig restauriert und so für die nächste Generation erhalten. Rechtes Bild zeigt das Haus vor dem Umbau.