Project Description

Sozialer Wohnbau Gürtelstrasse, Linz

Geladener Architekturwettbewerb Sozialer Wohnbau Gürtelstrasse in Linz mit insgesamt 50 Wohnungen.

STÄDTEBAU
Die drei Baukörper sind als Weiterführung der in der Umgebung typischen Blockrandbebauung geplant.
Aufgrund der umlaufend einheitlichen Höhenstaffelung der Fassaden der drei Bauteile und die konsequente Weiterführung des einspringenden Dachgeschosses über die Eckparzelle hinaus werden die unterschiedlichen Volumina zusammengeführt. Die Bebauung erscheint aus einem Guss.

IDENTIFIKATION & TRANSPARENZ
Durch das Einführen eines Zwischengeschosses zwischen den erdgeschossigen Wohnungen und der Tiefgarage werden die Zugänge in den Garten bereits von den strassenseitigen Eingängen aus sichtbar. Die darin befindlichen Gemeinschaftsbereiche erhalten durch ihre Lage zwischen den Erschliessungsbereichen und dem Garten eine zentrale Position, sind kontaktfördernd und identitätsstiftend für die zukünftigen Bewohner. Dieser Mehrwert für die Nutzer war auch der Ausschliessungsgrund unseres Wettbewerbsbeitrags.

MATERIAL – UND ENERGIEKONZEPT
Der industriell geprägte Charakter der Umgebung spiegelt sich in den Materialien des Wohnbaus Gürtelstrasse wieder. Der Massivbau erhält eine hinterlüftete Wellblechfassade kombiniert mit Flächen aus Vollwärmeschutz. Eine kompakte Bauweise mit Niedrigstenergiestandard sowie eine unkomplizierte Haustechnik sorgen für überschaubare Folge- und Erhaltungskosten.

Planungsumfang: Wettbewerb

Auslober: GWG Linz

Nutzfläche: 4050m2

Bruttorauminhalt: 18.500m3

NUTZUNGSFLEXIBILITÄT
Aufgrund des einheitlichen Konstruktionsrasters der barrierefreien Wohnungen und der Schlafzimmer lassen sich Zimmer bei Bedarf zu angrenzenden Wohnungen zu- oder wegschalten. Die Wohnbereiche des sozialen Wohnbau Gürtelstrasse sind als offener Raum mit Küche und Essbereich geplant. Somit sind innerhalb der begrenzten räumlichen Vorgaben möglichst großzügige und flexible Wohnlösungenmöglich. WCs und Bäder sind einfach zu behindertengerechten Sanitärräumen zu adaptieren.